Folgen Sie uns
15. Dezember 2021
Redaktion

Pilotprojekt zur E-Verordnung in den Gesundheitshandwerken gestartet

Für die Gesundheitshandwerke ist ein Pilotprojekt zur E-Verordnung auf den Weg gebracht worden, berichtet der BIV-OT. An das Pilotprojekt des BIV-OT und der Opta-Data-Gruppe haben sich inzwischen auch die Gesundheitshandwerke Orthopädieschuhtechnik, Hörakustik, Augenoptik und Zahntechnik über ihre Hauptverbände angeschlossen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde Mitte September 2021 unterzeichnet, teilt der BIV-OT mit.

Foto: blende11.photo/AdobeStock

Seit Anfang des Jahres 2021 wird an dem Pilotprojekt unter Einbindung von Leistungserbringern, Software- und ERP-Anbietern sowie Krankenkassen gearbeitet. Ein erster Feldtest soll im Jahr 2022 umgesetzt werden, kündigt der Verband an.

Im vergangenen Jahr wurde die Arbeitsgemeinschaft Telematik (AG Telematik) unter der Leitung von Thomas Münch, BIV-OT-Vorstandsmitglied und Inhaber der Münch & Hahn GmbH Co KG (Duisburg), gegründet. Ziel sei, allen Betrieben einen reibungslosen Start in die TI zu ermöglichen und damit den Marktzugang zu sichern. Zur Umsetzung hat man sich mit der Opta-Data-Gruppe zusammengeschlossen, die die Projektsteuerung innehat.

Unter Leitung von Dr. Jan Helmig, Bereichsleiter Projekt- & Produktmanagement sowie Leiter Digitalisierung bei Opta Data, wurde ein Dreiphasenmodell zur Umsetzung entwickelt, berichtet der BIV-OT. Dazu erklärt Helmig: „Die ersten zwei Phasen umfassen die Soll-Prozessdefinition und die Aufstellung eines Datenmodells inklusive Schnittstellen. Die erste Phase ist inzwischen weitestgehend abgeschlossen und die zweite Phase voll in der Umsetzung.“

Als nächster großer Schritt stehe somit die Planung der ersten Feldtests an. Getestet werde mit Hilfe einer Reihe ausgewählter Mitgliedsbetriebe, Ärzte und Krankenkassen mit unterschiedlichen Versorgungsschwerpunkten in verschiedenen Betriebsgrößen und Regionen. Verantwortlich für die Durchführung ist die Opta-Data-Gruppe.

Die Ergebnisse sollen mit den Verantwortlichen bei der Gematik und im Bundesministerium für Gesundheit regelmäßig diskutiert und bewertet werden.

Foto: Andrey Popov/AdobeStock_495062320
Zurück
Speichern
Nach oben