Folgen Sie uns
5. Dezember 2023
Redaktion
GKV-Trendbarometer

Orthopädieschuhtechnik: Erfreuliche Tendenz im 3. Quartal

Der GKV-Umsatz in einem durchschnittlichen Orthopädieschuhtechnik-Betrieb hat sich im 3. Quartal 2023 gegenüber dem 2. Quartal des Jahres erholt und ist um rund 7 Prozent gestiegen (Grafik 1). Das belegt das GKV-Trendbarometer der Opta data Gruppe.
Foto: weyo/fotolia

Setzt man den Vorjahreszeitraum, also das 3. Quartal 2022, als Vergleichspunkt, verzeichnet der durchschnittliche OST-Betrieb beim GKV-Umsatz ebenfalls ein Plus (7,4 Prozent).

Grafik: Opta data
Grafik 1

Ein ähnliches Bild wie beim GKV-Umsatz zeigt auch der Vergleich der Entwicklung der Verordnungsanzahl bei „OST-Mustermann“ im 3. Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal (Grafik 2): Plus 4,6 Prozent. Vergleicht man die zweiten Quartale 2023/2022 direkt miteinander, wurden im Berichtszeitraum rund 2,9 Prozent mehr Patienten mit orthopädieschuhtechnischen Hilfsmitteln versorgt.

Grafik: Opta data
Grafik 2

Um 4,40 Euro auf aktuell 194,10 Euro stieg der durchschnittliche Wert eines Rezeptes im OST-Betrieb (Grafik 3). Damit setzt sich der erfreuliche Trend der letzten Quartale bei dieser Kennzahl fort.

Grafik Opta data
Grafik 3

Grundlage der Datenerhebung sind die durch die Kunden der Opta data Finance GmbH, Essen, abgerechneten Verordnungen zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen.

Foto: Andrey Popov/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben