Folgen Sie uns
3. Mai 2023
Redaktion
ANWR

Inspiration und Austausch auf dem ANWR-Fokustag

Rund 500 Teilnehmer aus dem Schuh- und dem Lederwarenbereich kamen am 25. April 2023 zur Premiere des ANWR-Fokustages in Mainhausen. Sie tauschten sich – mit Experten und untereinander – zu aktuellen Themen des Schuhhandels aus. Im Mittelpunkt standen Informationen und Lösungen zu den Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Personal.
Foto: ANWR Schuh GmbH
Am 25. April fand in Mainhausen der erste ANWR-Fokustag statt.

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Human Resources – drängende Themen der Branche jenseits der Ware – hatten die ANWR Schuh Geschäftsführer Helmut Wies und Tobias Eichmeier in den Mittelpunkt des Fokustages gestellt. Zum Auftakt motivierte Rednerin Nicola Fritze die Zuhörer, ihre Komfortzone zu verlassen und neue Sicht- und Vorgehensweisen zu trainieren.

Drei Messehallen mit über 50 Infopoints waren dem Austausch der Händler untereinander und dem Dialog mit Experten vorbehalten. Darüber hinaus feierten zwei neue Shop-in-Shop-Systeme Premiere. Erfolgreiche Schuhhändler der ANWR zeigten ihre Best Practices. So gaben Thomas Hüser mit Sohn Leon (Schuhhaus Hölscher), neben Christopher Sjut (Schuhhaus Sjut), und Tim Berg (Schuhhaus Berg), ausführlich Auskunft wie ein Generationswechsel im Unternehmen gelingen kann. Britta Goertz (Schuhhaus Meyer), Karin Bittner (Frye Schuhe) und Gabi Sax (Schuhhaus Sax), demonstrierten die Nutzung digitaler Kanäle.

Zukunftsorientierte Konzepte

Für die Initiatoren war wichtig, dass die vorgestellten Ideen und Konzepte zwar zukunftsorientiert, aber gleichzeitig sofort in der Praxis umsetzbar sein sollten. An zahlreichen Infoständen präsentierten ausgewählte Dienstleister ihre Angebote zu digitalen Produkten, Marketing und Kundenbindung. Ein großer Block bildete mit zahlreichen Spezialisten das aktuelle Thema Personalsuche und Personalbindung.
Dem immer wichtiger werdenden Thema Nachhaltigkeit wurde mit einer Vielzahl an Informationen und Angeboten eine komplette „Sustainable-Area” gewidmet, unter anderem „Pure Wear”, ein neues Shop-in-Shop-Konzept mit nachhaltigen Schuhen und Accessoires ausgewählter Lieferanten. Zum Thema Arbeitsschutz präsentierte die ANWR Schuh das neue Shop-in-Shop-Konzept „Safe Wear” für Arbeitsschuhe und Sicherheitskleidung. Zu den Ausstellern gehörten neben externen Dienstleistern Teams aus der ANWR-Familie: Schuh Mücke, schuhe.de, das HandelsCockpit, Zentraleinkauf und Expansion zeigten die Bandbreite ihrer Leistungen.

Gelungene Premiere

Die ANWR Schuh hatte den Tag mit Unterstützung der Goldkrone Lederwarenhandelsgesellschaft initiiert. Das Fazit der Organisatoren am Ende des Tages fiel überaus positiv aus.
Nach der erfolgreichen Premiere in Mainhausen steht fest, dass das Format im nächsten Jahr eine Neuauflage erleben wird. Es sei sehr gut vorstellbar, die Veranstaltung um weitere Angebote zu ergänzen und den Teilnehmerkreis um alle Handelsunternehmen der ANWR-Unternehmensgruppe aus dem Schuh-, Sport- und Lederwarenhandel zu erweitern, heißt es seitens der ANWR Schuh.
Foto: Andrey Popov/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben