Folgen Sie uns
18. Januar 2019
Redaktion
Hilfsmittelversorgung

Fallstricke – wenn die Kasse nicht bewilligt

Es ist ärgerlich, wenn eine Versorgung nicht vom Kostenträger übernommen wird – für den Leis­tungserbringer genauso wie für den Patienten. Oftmals bleibt nur der Weg vor Gericht, um die Frage zu klären, ob die Kasse zahlen muss oder nicht. Zwar gibt es gerade bei Hilfsmitteln keine pauschalen Urteile, auf die man bauen kann. Doch wer sich an den Beschaffungsweg hält und die Formalien einhält, wird seltener ein „Antrag abgelehnt“ von der Kasse zu hören bekommen.
Foto: sdecoret/Adobe Stock

Als Bestandteil der Krankenbehandlung ist die Hilfsmittelversorgung – nicht anders als andere Bereiche – in den letzten Jahren von grundlegenden Veränderungen betroffen gewesen. Neben den in immer kürzeren Abständen erfolgenden Gesetzesreformen als Ausdruck weiterer Einsparungsbemühungen sind die Gerichte einzelfallbezogen nach wie vor damit beschäftigt, abstrakt formulierten Vorschriften für die unterschiedlichsten Sachverhalte eine Kontur zu geben.

Anmelden und weiterlesen
Neu hier? Schließen Sie jetzt Ihr Abonnement ab!

Mit einem Abonnement erhalten Sie Zugriff auf alle Online-Inhalte. Mit einem Premium-Abonnement erhalten Sie zusätzlich viele Angebote rund um die Orthopädieschuhtechnik umsonst oder stark vergünstigt.

Sie besitzen bereits ein Abonnement?

Nutzen Sie Ihr Abonnement auch digital und profitieren Sie von der großen Fachartikelvielfalt . Der Zugang ist bei Ihrem Abonnement bereits enthalten und für Sie kostenlos.

Foto: Andrey Popov/Adobe Stock
Zurück
Speichern
Nach oben