Folgen Sie uns
3. Mai 2023
Redaktion
HDS/L

Deutscher Schuh- und Lederwarentag in Konstanz

Die Jahrestagung des Bundesverbands der Schuh- und Lederwarenindustrie, bestehend aus HDS/L-Mitgliederversammlung und -Symposium, trägt einen neuen Namen: Deutscher Schuh- und Lederwarentag. Die Veranstaltung findet am 21. Juni 2023 im Konzil Konstanz statt.
Abb.: HDS/L

Das HDS/L-Symposium steht unter dem Motto „Neue Strategien in turbulenten Zeiten“.

Nach einem Mittagsimbiss beginnt das Symposium um 13 Uhr mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie, Carl-August Seibel, der einen Blick auf die aktuelle Branchenlage werfen wird.

Die weiteren Themen

Wie funktioniert Produktion on demand? Antworten darauf geben Digitalisierungsexpertin Gabriele Riedmann de Trinidad (Platform3L) und Christian Decker (DESMA Schuhmaschinen GmbH), die über neue Materialien, innovative Prozesse und effiziente, ökonomische Fertigungssysteme in der Schuh- und Lederwarenindustrie referieren.

Cool Hunter begibt sich auf die Suche nach erfolgreichen Einzelhandelskonzepten.

Günter und Jonah Lennard Althaus (Assima hoch 2 GmbH) stellen innovative Einzelhandelsformate in Europa vor.

Was sind die Erfolgsfaktoren von Luxusbrands? Einen Blick hinter die Kulissen der Luxusschuh- und Taschenszene wirft Matteo Pasca von der Arssutoria School. Er beleuchtet den anhaltenden Trend in Italien, wo Betriebe samt Gerbereien von Luxusmarken gekauft werden, um dort exklusiv ihre Produkte zu fertigen und Know-how zu festigen.

Das Thema „Generation Thinking” bildet den Abschluss des Symposiums. Nach einem Pitch, bei dem junge, aufstrebende Start-ups ihre innovativen Projekte präsentieren, beschäftigt sich Rüdiger Maas vom Institut für Generationenforschung mit den Generationen Z und Alpha. Dabei geht er unter anderem der Frage nach, wie künftige Mitarbeiter und Kunden ticken und wie man sie am besten erreicht.

Foto: Andrey Popov/AdobeStock_495062320
Zurück
Speichern
Nach oben